Bürsten für die Katzenpflege mit unterschiedlichen Funktionen einfach online bestellen

> Wie oft soll man eine Katze bürsten?

Wie oft soll man eine Katze bürsten?

Katzen mit langem Fell sind natürlich pflegeintensiver. Hier empfiehlt sich tatsächlich die tägliche Fellpflege, damit sich keine Knoten bilden und das Haarkleid schon glänzend und geschmeidig ist. Bei kurzhaarigen Stubentigern reicht es in der Regel aus, die Bürste einmal in der Woche zum Einsatz kommen zu lassen. Zu Zeiten des Fellwechsels kann es aber auch bei Miezen mit Kurzem Fell häufiger nötig sein, zu bürsten, um die Unterwolle schneller los zu werden.

Warum braucht man eine Bürste für das Katzenfell?

Bei kurzhaarigen Katzen übernimmt die Fellpflege in der Regel der Stubentiger selbst, aber das reicht häufig nicht aus, vor allem bei dichter Unterwolle. Für langhaarige Katzen ist das regelmäßige bürsten unabdingbar, um Verfilzungen und Knoten zu vermeiden. Es macht natürlich einen deutlichen Unterschied, ob Sie eine reine Hauskatze oder einen Freigänger haben. Freigänger streifen sich in freier Wildbahn viele Haare an Ästen oder Grashalmen ab. Bei der Fellpflege mit der Katzenzunge werden dann viel weniger Haare verschluckt. Reine Wohnungskatzen verschlucken also viel mehr Haare, wenn man sie nicht regelmäßig bürstet – vor allem zu Zeiten des Fellwechsels. Diese Haare werden dann von Katzen erbrochen. Um das zu vermeiden, sollten Sie Ihre Hauskatze also unbedingt regelmäßig bürsten oder kämmen. Außerdem verliert Ihr Tiger natürlich auch mehr Haare in der Wohnung, wenn man sie nicht oft genug kämmt oder bürstet. Wenn Sie also nicht allzu viel Zeit mit dem Entfernen von Katzenhaaren verbringen möchten, sollte regelmäßiges Bürsten zum tierischen Alltag dazu gehören.

Haben Katzen Unterfell?

Die meisten Katzen haben ein Unterfell, das je nach Rasse und Alter unterschiedlich ausgeprägt sein kann. Die Unterwolle schützt im Winter vor Kälte. Im Frühjahr und im Herbst erfolgt der Fellwechsel, bei dem es zu vermehrtem Haaren kommen kann. Hier ist das Bürsten dann besonders wichtig.