Praktische Katzentransportboxen für Unterwegs, ob mit dem Auto, in der Stadt oder sogar mit dem Flugzeug - jetzt aussuchen!

> Wie groß sollte eine Transportbox für Katzen sein?

Wozu dient eine Transportbox für Katzen?

Der Tiger muss mal mit? Ob im Auto oder Flugzeug, die Katzen-Transportbox ist hierfür ein praktischer Helfer. Haben Sie Ihre Katze zu Hause schon an die Höhle für unterwegs gewöhnt und sie kuschelig eingerichtet, nehmen Sie den Wohlfühlfaktor quasi mit. Im Urlaub kann die Box somit auch als Körbchen benutzt werden. Auch Taschen aus Stoff sind sehr praktisch. Sie sind atmungsaktiv, abwaschbar und pflegeleicht. Ohne Box oder Tasche sollten Katzen aus Sicherheitsgründen nie transportiert werden, außerdem sollte die Box gut gesichert sein – ob im Auto, im Flugzeug oder im Zug.

Wie groß sollte eine Transportbox für Katzen sein?

Die Größe der Katzentransportbox ist sehr wichtig. Die Transportbox sollte nicht zu klein sein, damit sich Ihr Tiger wohlfühlen und sich auch umdrehen kann. Die Box sollte aber auch nicht unverhältnismäßig riesig sein, damit die Verletzungsgefahr zum Beispiel bei einem Autounfall nicht unnötig groß ist. Richten Sie sich bei der Wahl der Box nach den Herstellerangaben, die sich am Gewicht der Katze orientieren. Dann ist die passende Größe schnell gefunden.

Wie gewöhnt man die Katze in die Transportbox?

Nicht jeder Stubentiger ist sofort begeistert, wenn er seine Bleibe für unterwegs beziehen soll. Am besten ist es, die Box für die Katze interessant zu machen. Dabei können Leckerlis und Spielzeuge gute Helfer sein. Auch eine kuschelige Decke kann die Katze in ihre neue Höhle locken. Optimal ist es, wenn die Decke schon einmal von der Mieze benutzt wurde, da sie dann vertraut riecht. Und holen sie die Box nicht nur hervor, wenn sie zum Einsatz kommen soll. Besser ist es, sie dauerhaft zugänglich und geöffnet aufzustellen. Geht Ihre Katze später von allein in die Box, hat sie ihre Reisehöhle voll akzeptiert. Bis dahin kann es natürlich etwas dauern, also bleiben Sie geduldig.