„Sich wohlfühlen, gibt der Seele ein Zuhause“

Hundeshampoo, Hundebürsten und die natürliche Fellpflege, ob gegen Gerüche oder mit rückfettenden Eigenschaften, jetzt online einkaufen bei familypets.de

> Warum ein Hundeshampoo?

> Warum sollte der Hund gebürstet werden?

Warum ein Hundeshampoo?

Ein Hund schwitzt nur über die Nase und die Pfoten. Bei gesunder Haut hat diese von Natur aus ein natürliches Gleichgewicht. Aus diesem Grund benötigt ein Hund keine regelmäßige Reinigung. Manchmal lässt es sich aber nicht vermeiden, dass der Hund gebadet werden muss. Ist er nach dem Gassi stark verdreckt oder hat sich in etwas Unangenehmen gewälzt, hilft nur noch Wasser und Hundeshampoo. Selbstverständlich gibt es auch medizinische Gründe, den Hund zu baden hier wenden Sie sich bitte unbedingt an Ihren Tierarzt.

Wie oft sollte man das Hundeshampoo benutzen?

Hundeshampoo sollte nur benutzt werden, wenn es wirklich nötig ist. Hier gilt: weniger ist mehr! Aus diesem Grund empfehlen wir die Mixflasche von WildWash zu verwenden, denn mit ihr lässt sich nicht nur eine optimale Dosierung erzielen, sondern Sie haben auch eine Hand zum Waschen Ihres Lieblings frei.

Worauf ist beim Kauf von Hundeshampoo zu achten?

Menschen-und Hundehaar, beziehungsweise Haut, unterscheiden sich ganz grundlegend in ihrer Beschaffenheit und ihren Bedürfnissen. Um den natürlichen Schutzmantel der Haut zu erhalten ist es wichtig, Hundeshampoo zu benutzen, die ph-neutral, parfumfrei und möglichst frei von synthetischen Zusatzstoffen sind, also gerne mit dem Zusatz „BIO und wohlriechend. Es gibt spezielle Shampoos und auch Spülungen je nach Arts des Fells: für langhaarige Hunde, für Rauhaar und Kurzhaar, für weißes und dunkles Fell. Oder zur Geruchsneutralisierung. Selbstverständlich ist auch sanftes Shampoo für Welpen erhältlich.

Wie lange ist Hundeshampoo haltbar?

In der Regel sind es so ca. 2 Jahre, je nach Hersteller. Allerdings können Sie sich hier ruhig auch auf Ihre Nase verlassen. Riecht das Shampoo nicht mehr frisch, sollten Sie sicherheitshalber ein neues kaufen.

Warum sollte der Hund gebürstet werden?

Zur regelmäßigen Fellpflege gehört das Bürsten dazu. Um das Fell zu entwirren, lose Haare und Unterwolle zu entfernen. Zusätzlich dient das Bürsten der Durchblutung der Haut und dem Ablösen trockner Hautschüppchen. Viele Hunde lieben es, gebürstet zu werden, weil sie bestimmte Stellen selber nicht erreichen können.

Wie oft muss der Hund gebürstet werden?

Das sollten Sie nach der Fellbeschaffenheit und der Felllänge Ihres Hundes entscheiden. Langes Fell bedarf regelmäßiger Pflege mittels bürsten und kämmen, ebenso wie krauses Fell, da es schneller verfilzen kann. Bei kurzhaarigen Rassen reicht das regelmäßige Bürsten oft in der Fellwechselphase aus, um die überschüssige Unterwolle heraus zu bürsten.

Welche Bürste ist zu empfehlen?

Es gibt spezielle Arten von Bürsten. Um die Unterwolle heraus zu bürsten, die sich vor allem zur Zeit des Fellwechsels im Frühjahr und Herbst gut bewähren empfiehlt sich eine Bürste mit dichten Stiften. Für die alltägliche Fellpflege eignen sich Bürsten aus Naturborsten, hier entfernt man Staub und kleine Partikel und verleiht dem Fell gesunden Glanz. Darüber hinaus gibt es Bürsten mit Massage Effekt, sofern die Spitzen mit runden Aufsätzen besetzt sind.

Wie gewöhne ich meinen Hund ans Bürsten?

Lassen Sie Ihren Hund die Nase einsetzen und das neue Ding erstmal beschnuppern. Beginnen Sie langsam und vorsichtig mit dem Bürsten, so bekommen sie ein Gefühl dafür, welcher Bürstendruck für Ihren Vierbeiner angenehm ist. Selbstverständlich sollten empfindliche Partien wie Gesicht, Ohren und teilweise der Bauchbereich möglichst ausgelassen werden.

Wie pflege ich die Pfoten meines Hundes richtig?

Auch die Pfoten sollten bei der Hundepflege nicht zu kurz kommen. Vor allem im Winter bei Schnee und Eis mit Streusalz und Splitt können Hundepfoten empfindlich reagieren. Vor dem Gassi gehen aufgetragen bieten sie eine gute Schutzschicht unter den Pfoten. Grundsätzlich hat eine biologische Salbe für die Hunde Pfoten einen beruhigenden und pflegenden Effekt.

Woran erkenne ich eine gute Pfotensalbe?

Bei einer Pfotensalbe sollten Sie auf natürlich Inhaltsstoffe achten, die auf chemische Zusätze verzichtet. Ein wirkungsvoller Bestandteil ist die Ringelbume, die beruhigend und heilungsfördernd wirkt. Bei rein biologischen Inhaltsstoffen ist es kein Problem, wenn Ihr Hund auch mal ein bisschen der Salbe von den Pfoten schleckt. Wem’s schmeckt!